Wir sind reicher als die Deutschen

Schweizer auf Platz 1

Wir sind reicher als die Deutschen

Jeder hat im Schnitt 48.420 Euro am Konto. 

Nie zuvor hatten die Sparer weltweit so viel Geld wie im letzten Jahr: Laut ­aktuellem Allianz-Vermögensreport hatten private Haushalte rund um den Globus 136 Billionen Euro auf der hohen Kante – um 7,1 % mehr als 2013. Unser Geldvermögen ist im letzten Jahr um 2,9 % auf im Schnitt 48.420 Euro netto pro Kopf geklettert (siehe Tabelle).

Geldweltmeister. Von der Weltspitze im Ranking der Vermögenden sind die Österreicher allerdings weit entfernt. Im weltweiten Nationenranking liegen wir weiter auf Platz 17 – die Deutschen (44.770 Euro) rutschten allerdings auf Platz 18 ab. Mit weitem ­Abstand am meisten Geld haben die Schweizer: Pro Kopf 157.450 Euro, gefolgt von den US-Amerikanern (138.710 Euro).

Niedrigste Schulden. Was die Schulden angeht, gehört Österreich aber zu den Besten in Europa: Mit im Schnitt 19.633 Euro pro Kopf haben die Österreicher in Westeuropa die niedrigsten Schulden.

Die reichsten Österreicher. Die Allianz-Studie zeigt aber auch: Vermögen in Österreich ist immer ungleicher verteilt. Und: Auch ­Österreichs Super-Reiche werden immer reicher. ­Niemand hatte 2014 mehr Geld als der Porsche-Piëch-Clan mit 65 Mrd. Euro. Platz zwei: Red-Bull-Chef Didi Mateschitz mit 7,6 Mrd. Euro. Als reichste Frau schafft es Ingrid Flick mit 7,2 Mrd. Euro auf Platz 3.

Die Rangliste:

1. Schweiz 157.450 € +5,7 %

2. USA 138.710 € +4,2 %

3. Großbritannien 86.230 € +16,9 %

4. Belgien 84.770 € +3,1 %

5. Schweden 82.930 € +16,9 %

6. Niederlande 78.060 € +21,3 %

7. Kanada 76.510 € +9,7 %

8. Japan 73.550 € +3,5 %

17. Österreich 48.420 € +2,9 %

18. Deutschland 44.770 € +5,2 %