XXXLutz will home24 übernehmen

Handel

XXXLutz will home24 übernehmen

Die Möbelgruppe XXXLutz veröffentlichte am Mittwochabend ihre Entscheidung, für den Erwerb sämtlicher ausstehender Aktien am Online-Händler home24 ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot zu legen.

Die Möbelgruppe XXXLutz mit Sitz in Wels (OÖ) will mit home24 eine der führenden E-Commerce-Plattformen der Branche übernehmen. "XXXLutz und home24 sind davon überzeugt, dass XXXLutz als finanziell starker Partner home24 die notwendige Stabilität und Schlagkraft für die künftige Ausrichtung des Unternehmens im aktuellen Marktumfeld bieten kann", heißt es in einer Aussendung von Mittwochabend.

Home24: Über 250.000 Einrichtungs-Artikel online

© Screenshot
XXXLutz will home24 übernehmen
× XXXLutz will home24 übernehmen

Home24 ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im Prime Standard notiert. Die E-Commerce-Plattform bietet über 250.000 Einrichtungs-Artikel in Europa und über 200.000 in Lateinamerika.  Zu dem Online-Möbelhändler gehört auch das Einrichtungshaus Butlers mit 100 Filialen in der DACH-Region und weiteren 25 im übrigen Europa. Home24 hat seinen Hauptsitz in Berlin und beschäftigt weltweit knapp 3.000 Leute. Das Unternehmen ist in sieben europäischen Märkten aktiv: Deutschland, Frankreich, Österreich, den Niederlanden, der Schweiz, Belgien und Italien. Darüber hinaus ist Home24 unter der Marke "Mobly" in Brasilien tätig.

7,50 Euro je Aktie 

XXXLutz habe sich bereits rund 50 Prozent der Anteile an home24 gesichert. Hinzu kämen weitere zehn Prozent aus einer geplanten Kapitalerhöhung. Im Rahmen des Übernahmeangebots bietet das Unternehmen den Aktionären von home24 einen Kaufpreis von 7,50 Euro je Aktie. Der Angebotspreis entspricht einer Prämie von 124 % auf den Schlusskurs der home24-Aktie am 4. Oktober 2022.  

Wachstumschancen

"Mit ihrer starken Marke und führenden Position im Online-Möbelmarkt ist home24 eine ideale Ergänzung für XXXLutz. Wir sind beeindruckt davon, was das Team von home24 in den letzten Jahren aufgebaut hat. Als großer Partner wird XXXLutz home24 dabei unterstützen, die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens in einem unsicheren Marktumfeld zu sichern und auf Basis des innovativen Geschäftsmodells auch in Zukunft Wachstumschancen zu ergreifen. home24 wird als eigenständiges Unternehmen den online Pure-Play Fokus beibehalten und von der Stärke der XXXLutz Gruppe profitieren. Unser Angebot ermöglicht den Aktionären, von einer außerordentlichen Prämie von über 124 % zu profitieren“, sagte Mag. Thomas Saliger, Unternehmenssprecher der XXXLutz Gruppe. 

In einer am Mittwoch unterzeichneten Vereinbarung haben XXXLutz und home24 die Kernpunkte für die zukünftige Zusammenarbeit der beiden Unternehmen fixiert. XXXLutz plant, die Wachstumsstrategie von home24 langfristig, strategisch und finanziell nachhaltig zu unterstützen und insbesondere die Marktposition von home24  weiter zu stärken und auszubauen.

home24 bleibt eigenständig

Home24 soll weiterhin in eigener Verantwortung und vom aktuellen Managementteam geführt werden. Zudem bleibt der Sitz der Gesellschaft in Berlin und die wesentlichen Standorte der home24-Gruppe bleiben erhalten. Die Kernmarken der home24-Gruppe, einschließlich home24 und Butlers, werden als unabhängige Marken beibehalten.

„Wir freuen uns, mit XXXLutz als starkem Partner gemeinsam unseren Weg zur führenden online Destination für Home & Living weiterzugehen. Für uns als Management Team war besonders wichtig, dass XXXLutz die Vision von home24 teilt und aktiv fördert, bei der Umsetzung unterstützt und uns dabei weiterhin als eigenständiges Unternehmen agieren sieht. Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam mit XXXLutz unsere Robustheit und Schlagkraft im Möbelmarkt signifikant erhöhen werden“, sagte Marc Appelhoff, CEO von home24.  

Gebündelte Kräfte in schwieriger Zeit

Appelhoff weiter: „Dass wir in Zeiten weltpolitischer Spannungen und gedrückter Konsumentenstimmung einen starken strategisch orientieren Investor für home24 gewinnen konnten, ist ein absoluter Vertrauensbeweis in unser Geschäftsmodell. Wir sind überzeugt, dass wir damit sowohl für unsere Mitarbeiter als auch für Aktionäre und weitere Stakeholder einen sehr guten Weg gefunden haben.“ 

Der Vollzug des Angebots unterliegt kartellrechtlichen Freigaben. Es gibt keine Mindestannahmeschwelle. XXXLutz beabsichtigt, die home24-Aktie nach Durchführung des Angebots von der Börse zu nehmen