Hirsch Servo - Schweizer Sinecura steigt aus

Beim börsenotierten Kärntner Maschinenbauer und Verpackungshersteller Hirsch Servo kommt es zu Veränderungen in der Eigentümerstruktur. Der Schweizer Finanzinvestor Sinecura Invest hat sein 11-Prozent-Aktienpaket an Hirsch Servo veräußert, teilte das Kärntner Unternehmen am Montag mit. Wer die 56.843 Stück Aktien gekauft hat, sei nicht bekannt, hieß es auf APA-Anfrage.

Die Sinecura Invest AG war 2011 bei Hirsch Servo eingestiegen, der Investor hatte jene Anteile übernommen, die früher in Händen der pleitegegangenen Kärntner Finanzgesellschaft AvW des wegen Betrugs und Untreue verurteilten Wolfgang Auer-Welsbach waren.

Lesen Sie auch