Hochtief erhöht trotz Prognosen für 2010

Der vor der Übernahme durch den spanischen Konkurrenten ACS stehende größte deutsche Baukonzern Hochtief hat 2010 stärker zugelegt als bisher angekündigt. Sowohl der Gewinn vor Steuern als auch der Überschuss lagen weit über dem Vorjahresnviveau, wie das im MDax notierte Unternehmen mitteilte.

"Dies gilt trotz der aktuell veröffentlichten Ergebnisbeeinträchtigungen bei der australischen Tochtergesellschaft Leighton." Bisher hatte Hochtief nur mit einem Ergebnis leicht über dem 2009er-Niveau gerechnet. Zudem werden sowohl der Auftragseingang und Auftragsbestand deutlich oberhalb der bisherigen Prognose liegen. Hier hatte Hochtief bisher mit einem Anstieg gerechnet. Beim Umsatz rechnet das Unternehmen jetzt mit einem Umsatzanstieg. Zuletzt hatte Hochtief mit einem Umsatz auf Vorjahresniveau gerechnet. "Das Wachstum kommt dabei aus fast allen Unternehmensbereichen sowie auch durch einen starken australischen Dollar", hieß es.

Lesen Sie auch