Hotelkette Hilton will zurück an die Börse

Die Hotelkette Hilton steht vor der Rückkehr an die Börse. Sechs Jahre nach der milliardenschweren Übernahme will der Finanzinvestor Blackstone einen Teil seiner Anteile verkaufen, wie aus einer Pflichtmitteilung vom Donnerstag hervorgeht. Die Erstnotiz soll dem Hotel-Konzern rund 1,25 Mrd. US-Dollar (942 Mio. Euro) einbringen. Damit soll die Kette einen Teil ihrer Schulden zurückzahlen. Genaue Angaben zum Zeitpunkt der geplanten Erstnotiz sowie zu Anzahl und Preis der angebotenen Aktien gab es nicht.