Infineon erhält Chipauftrag für deutschen Personalausweis

Der Halbleiterkonzern Infineon hat den ersehnten Auftrag zur Lieferung der Chips für den neuen Personalausweis in Deutschland erhalten. "Infineon liefert einen beträchtlichen Anteil der Chips für dieses größte Ausweisprojekt Europas", teilte das Unternehmen mit.

Der Halbleiterkonzern Infineon hat den ersehnten Auftrag zur Lieferung der Chips für den neuen Personalausweis in Deutschland erhalten. "Infineon liefert einen beträchtlichen Anteil der Chips für dieses größte Ausweisprojekt Europas", teilte das Unternehmen mit.

Der niederländische Rivale NXP ist bereits seit längerem mit der deutschen Bundesregierung im Geschäft und fertigt ebenfalls Halbleiter, die in dem neuen Dokument zur elektronischen Speicherung von Daten wie Fingerabdrücken und Signaturen enthalten sind. Die Liefervereinbarung ist zunächst für Infineon wirtschaftlich nicht von großer Bedeutung. Branchenexperten veranschlagen das Volumen auf weniger als zehn Mio. Euro. Für das Unternehmen ist es allerdings wichtig, Lieferant der deutschen Regierung zu sein, da sich dadurch die Exportchancen deutlich erhöhen.

Lesen Sie auch