PALFINGER

Nachhaltiges Management ist die Zukunft

Das Projekt der HAK Tamsweg & Palfinger

Nachhaltiges Management wird in den nächsten Jahren immer wichtiger werden. Dies hat die HAK Tamsweg erkannt und bereitet ihre AbsolventInnen auf diese Herausforderung vor.

Neues nachhaltiges Projekt an der HAK Tamsweg

Das Schuljahr 2021/22 bringt an der HAK Tamsweg einige Erneuerungen die eng in Verbindung mit nachhaltiger Entwicklung stehen. Denn es wird ein neuer Ausbildungszweig mit dem Namen management.future eingeführt, der mit dem Hintergrund, dass die EU bis 2050 klimaneutral werden soll, eingeführt wurde. In diesem Projekt werden mehr als 1.000 Milliarden Euro in eine nachhaltige Wirtschaft investiert. Das Ziel dieses Projekts ist es, den SchülerInnen einerseits eine kaufmännische Ausbildung zu ermöglichen und andererseits auch das Nachhaltigkeitsbewusstsein in den jungen Menschen zu wecken. 

Firma PALFINGER als Partner des Projekt

Doch um ein solches Projekt sinnvoll umsetzen zu können, werden Experten gebraucht und daher hat sich die HAK die Firma PALFINGER als Partner geholt. Diese Firma hat sich zum Ziel gesetzt so viel wie möglich für eine nachhaltige Entwicklung zu tun und hilft zahlreichen Unternehmen umweltfreundlicher zu agieren.
Bereits das erste Gespräch zwischen den zwei Partner verlief gut und daher hilft die Firma PALFINGER nun der HAK Tamsweg auf ihrem Weg in eine „nachhaltige“ Bildung. Als erstes Zeichen der Kooperation wurde eine Energie-Teststation an die HAK übergeben und bringt auf beiden Seiten Vorteile. Das Gerät wurde vollständig von Lehrlingen unter Aufsicht der Ausbilder entwickelt und gebaut. Es kann dann mit dem Handy gesteuert werden und zeigt dann immer die genauen Strom-Verbrauchsdaten an und wertet diese aus.

Die Ziele dieses Projekts

Neben der kaufmännischen Ausbildung an der HAK wird in dem neuen Ausbildungszweig nun auch verstärkt auf die Ausbildung von „Nachhaltigkeitsmanagern“ für die in Österreich vorherrschenden Klein- und Mittelbetriebe gesetzt. Klimawandel, Artensterben, Naturkatastrophen aller Art, Verschmutzung der Weltmeere usw. sind omnipräsente Themen der heutigen Gesellschaft. Um diese Katastrophen zu verhindern, bedarf es einer Änderung bei Wirtschaft, Konsumverhalten und Einstellungen, was jedoch sowohl bei Unternehmen aber auch Konsumenten häufig zu großer Ratlosigkeit führt und genau da setzt die neue Ausbildung an. Sie soll in drei Säulen die jungen Menschen auf ein nachhaltiges Management vorbereiten.

Die drei Säulen der Zukunft

1. Die erste Säule widmet sich thematisch der nachhaltigen Entwicklung
2. Säule zwei der Umsetzung mittels eines Corporate Social Responsibility – Fahrplanes und 
3. Die dritte Säule legt den Fokus auf die Internationalität, bei der die Schüler auf das Cambridge Certificate vorbereitet werden. 

© Palfinger
Stundenplan
× Stundenplan

Die Ausbildung soll jedoch den gesamten Prozess der Umsetzung eines nachhaltigen Projekts in Firmen beinhalten und so lernen die SchülerInnen auch Aspekte der Öffentlichkeitsarbeit und des Marketings. So kann es ihnen im Berufsleben gelingen Unternehmen ideal in dem Ausbau einer nachhaltigen Produktions- und Arbeitsweise zu unterstützen und somit einen bedeutenden Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.