Intercell-Papiere schnellen nach Fusion nach oben

Intercell-Aktien sprangen am Montag im Frühhandel um 17,65 Prozent auf 2,04 nach oben, nachdem am Sonntag bekannt geworden war, dass Intercell und das französische Biotech-Unternehmen Vivalis fusionieren werden. Damit soll ein europaweit führendes Biotech-Unternehmen im Bereich der Impfstoffe und Antikörper entstehen, teilte Intercell überraschend mit.

Das neue Unternehmen wird unter dem Namen Valneva firmieren. Durch die Verschmelzung erhalten Intercell Aktionäre 13 neue Vivalis Stammaktien und 13 neue Vorzugsaktien für 40 Intercell Aktien, die sie derzeit halten. Die Verschmelzung wurde bereits von den Aufsichtsräten von Vivalis und Intercell einstimmig genehmigt.

Lesen Sie auch