Hypo verliert an Flughöhe

Kärntner Hypo verkauft Firmenjet

Die erst kürzlich zwangsverstaatlichte Hypo Group Alpe Adria trennt sich von ihrem Firmenjet. Laut ORF Kärnten soll der Verkaufspreis allerdings geheimbleiben.

Der Verkaufsprozess sei gerade im Laufen, wird das Pressebüro der finanzmaroden Bank zitiert. Der achtsitzige Mittelstreckenjet hat einer Reichweite von 2.700 Kilometern und wird über ein Oberkärntner Unternehmen auch an Dritte verchartert. Die Hypo hat laut Geschäftsbericht auch ein eigenes Bedarfsflugunternehmen angemeldet.