ProzessDichandLeF007

Große Sorge

"Krone"-Chef auf Intensivstation

Hans Dichand (89) wurde mit Blaulicht ins Wiener AKH eingeliefert. Die Ärzte bemühen sich auf Hochtouren, seinen Gesundheitszustand zu stabilisieren.

Hans Dichand, Chef der Kronen Zeitung, wurde am Donnerstag ins Wiener AKH eingeliefert; er liegt auf der Intensiv-Station. Es herrscht große Sorge um den 89-jährigen Zeitungsmacher. Die Ärzte bemühen sich auf Hochtouren, seinen Gesundheitszustand zu stabilisieren.

Dichand war am Donnerstag mit Blaulicht ins Spital gebracht worden – direkt aus der Redaktion, wo er am Vormittag noch Termine gehabt hätte. Trotz seines hohen Alters ist Dichand täglich in seinem Büro und trifft die Entscheidungen für das Blatt. Erst letzten Dienstag hatte er dafür gesorgt, dass die neue Krone-Societyreporterin Dora Varro nach nur einem Monat wieder von Vorgängerin Karin Schnegdar abgelöst wird.