KTM Power Sports bilanziert mit 81,4 Mio. Verlust

Artikel teilen

Der Motorradhersteller hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 81,4 Mio. Euro Verlust gemacht. Im Vorjahr wurde noch ein Gewinn von 6 Mio. Euro erzielt.

80 % des negativen EBIT sind allerdings auf einmalige Restrukturierungsaufwendungen zurückzuführen. 2008/09 hat KTM Power Sports zudem 455 Mitarbeiter abgebaut, von Mai bis Mitte September gab es Kurzarbeit. Für das Geschäftsjahr 2009/10 erwartet das Management ein positives operatives Ergebnis.

Markteinbrüche in Nordamerika und Europa

Das abgelaufene Geschäftsjahr sei für KTM das "schwierigste aller Zeiten" gewesen, kommentiert CEO Stefan Pierer. Denn der größte Einzelmarkt der Gruppe - Nordamerika - brach um rund 44 % ein, der europäische Markt verringerte sich um ein Fünftel.

Der Konzernumsatz reduzierte sich gegenüber dem vorherigen Geschäftsjahr um 24,9 % von 605,7 auf 454,6 Mio. Euro. Als Grund dafür sieht man bei KTM vor allem den Absatzrückgang auf den Kernmärkten sowie den Abbau der Händlerlager. In Nordamerika ging der Umsatz um 39 % auf 88,6 Mio. Euro zurück, in Europa um 24 % auf 298 Mio. Im Rest der Welt konnte der Umsatz sogar leicht erhöht werden: um 4 % auf 68,1 Mio. Euro.

Im Februar wurde eine rund zehnprozentige Kapitalerhöhung durchgeführt. Dabei hat die Bajaj Auto Ltd. ihre Anteile auf 31,72 % erhöht. Im Mai wurde die KTM-Anleihe von 90 Mio. Euro an die Investoren rückgeführt. Damit sieht KTM seine Liquidität langfristig ausreichend abgesichert, um in die Weiterentwicklung der bestehenden Produktpalette sowie in Neuentwicklungen zu investieren.

Mit Bjaj neue Marktsegmente erobern

Die ursprünglich geplante Serienfertigung des X-Bow konnte bedingt durch die Wirtschaftskrise nicht realisiert werden. Dennoch hat man trotz des starken Einbruchs die Marktposition halten sowie sogar Marktanteile ausbauen können, so Pierer. In Kooperation mit Bajaj arbeitet KTM an der Erschließung eines neuen Marktsegments für kleinmotorige Street-Motorräder.

Der Kurs der KTM-Aktie verlor während des Geschäftsjahres 2008/09 deutlich und schloss am 31. August, dem letzten Handelstag des Geschäftsjahres bei 18,90 Euro. Die Marktkapitalisierung betrug zu diesem Datum 143,3 Mio. Euro. Ein Jahr zuvor lag der Kurs bei 53,0 Euro.

OE24 Logo