Linde verdiente im ersten Quartal deutlich mehr

Der deutsche Industriegas-Spezialist und Anlagenbauer Linde ist vor allem dank der Übernahme des US-Medizindienstleisters Lincare mit deutlichen Zuwächsen in das Jahr 2013 gestartet. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen sei von Jänner bis Ende März um 12,6 Prozent auf 953 Mio. Euro gestiegen, teilte das DAX-Unternehmen am Montag in München mit. Damit übertraf Linde die Schätzungen der Analysten. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 318 Mio. Euro nach 282 Mio. Euro im Vorjahr. Der Umsatz kletterte um 10,3 Prozent auf 3,985 Mrd. Euro.