Spritpreis

Märkte & Börsen Live

Spritpreise explodieren: Liter Super bis zu knapp 1,58 Euro

Eine Tankstelle in Klosterneuburg verlangt für Superbenzin 1,579 Euro. Diesel kostet dort 1,569 Euro pro Liter. Auch die Durchschnittspreise sind derzeit extrem hoch.

Die genannten Preise stammen nicht etwa von einer Autobahntankstelle (die immer um einiges teurer sind), sondern von einer „normalen“ in Klosterneuburg, wie business-live sich überzeugen konnte. Und die Tankstelle ist in der Umgebung kein wirklicher Einzelfall, denn bei einer wenig entfernten Automatentankstelle war der Liter Diesel mit 1,539 Euro und Super mit 1,549 Euro angeschrieben.

Selbst wenn das „Ausreißer“ nach oben sind – auch die Durchschnittspreise sind derzeit extrem hoch, erklärt ÖAMTC-Experte Martin Grasslober gegenüber business-live. Für Super zahlen wir derzeit im Schnitt 1,426 Euro pro Liter, bei Diesel sind es 1,415 Euro.

Und ein Ende der Preisspirale ist nicht in Sicht. Die Ölpreise stiegen zuletzt auf ein Siebenjahreshoch, zudem wächst konjunkturbedingt die Nachfrage. Und ab Juli verteuert die CO2-Steuer den Sprit zusätzlich. Abgesehen von den Marktentwicklungen wird Diesel wird dann jedenfalls um 9,8 Cent, Super um 7,7 Cent mehr kosten.

„Beim Diesel werden wir dann einen neuen Rekord sehen“, erwartet Grasslober. Der bisher höchste Durchschnittspreis für Diesel lag in Österreich bei 1,473 Euro im April 2012 - der wird laut Erwartung des Experten diesen Sommer übertroffen. Der Durchschnittspreis-Rekord von Superbenzin liegt bei 1,545 Euro je Liter im September 2012. "Da werden wir noch etwas drunter bleiben", rechnet Grasslober.

Tipp des Experten: Vor dem Tanken unbedingt Preise vergleichen (spritpreisrechner.at) die Preise vergleichen und günstige Tankstellen anzufahren. "Außerdem empfiehlt es sich, um kurz vor 12 Uhr zu tanken", so Grasslober - einmal täglich nach 12 Uhr dürfen die Tankstellen die Preise erhöhen. "Da checken manche auch ab, was geht und setzen den Preis kräftig rauf."