Baumstaemme

Mayr-Melnhof eröffnet größtes Sägewerk Russlands

Die steirische Mayr-Melnhof Holz startet mit der russischen Immo- und Baustoffgruppe LSR in Efimovskij nahe St. Petersburg.

Die Investitionskosten für das größte Sägewerk Russlands mit einer Fläche von 24 ha beziffert Mayr-Melnhof Holz mit 80 Mio. Euro. 470 Mitarbeiter werden am neuen Standort beschäftigt.

Die maximale jährliche Produktionskapazität des Sägewerks von 650.000 Festmeter (fm) Rundholz soll innerhalb von 3 Jahren erreicht werden. 15 % der Produktion will man in Russland verkaufen, der Rest der Produktion ist für den Export vorgesehen.

Die Nachfrage nach hochqualitativ verarbeitetem Schnittholz steige in Russland, wo ein großes Reservoir an Rundholz besteht, erklärte Josef Dringel, CEO der Mayr-Melnhof-Holz-Gruppe.

Das Holz für das Sägewerk stammt zum Teil aus gepachteten und selbst bewirtschafteten Waldflächen. Die LSR-Gruppe hat die Nutzungsrechte mit einer Laufzeit von 49 Jahren in das Joint Venture "Mayr-Melnhof Holz Efimovskij" eingebracht, das zu 70 % im Eigentum der Mayr-Melnhof Holz Gruppe steht. Dadurch könne derzeit auf einer Fläche von 230.000 ha ein jährlicher Einschlag von 450.000 fm Rundholz erzielt werden. Dieser soll auf 600.000 fm ausgeweitet werden.

Mayr-Melnhof Holz erzielt mit über 1.950 Mitarbeitern einen jährlichen Umsatz von mehr als 640 Mio. Euro in den Bereichen Schnittholz und Weiterverarbeitung.