Besitzt Mehrheit an Deutschlands größtem Kinokonzern

Kloiber übernimmt Mehrheit an Kinokette Cinemaxx

Artikel teilen

Der Medienunternehmer Herbert Kloiber (ATV) hat mit seiner Tele-München-Gruppe die Kinokette Cinemaxx übernommen. "Ab heute gehört mir die Mehrheit an der Cinemaxx AG", sagte Kloiber dem "Handelsblatt". Der 62-jährige Rechtehändler erwarb nach eigenen Angaben von der H+Z Beteiligungsgesellschaft 19 Prozent der Aktien. Damit hält Kloiber rund 69 Prozent an Deutschlands größtem Filmtheater-Konzern.

Die Hamburger Kinokette fährt seit Jahren Verluste ein. Im vergangenen Jahr musste Cinemaxx einen Verlust von 5,1 Mio. Euro hinnehmen, obwohl die Umsätze um fünf Prozent auf 168 Mio. Euro stiegen. In diesem Jahr erwartet Kloiber angesichts der guten Entwicklung des Kinomarktes in Deutschland erstmals schwarze Zahlen.

"Wir hatten 550.000 Besucher an einem Sommerwochenende, das gab es seit fünf Jahren nicht mehr", sagte der gebürtige Österreicher. Am 25. August wird der Marktführer seine Halbjahresbilanz vorlegen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo