Mitsubishi Motors beendet Auto-Produktion in Westeuropa

Der japanische Autobauer Mitsubishi Motors stellt angesichts der sinkenden Nachfrage ab 2013 keine Autos mehr in Westeuropa her. Die Produktion NedCar im niederländischen Born werde bis Jahresende eingestellt, teilte Mitsubishi mit. Dort wurden bisher die Modelle Colt und Outlander gefertigt.

In dem Werk arbeiten 1.500 Menschen. Im Geschäftsjahr per Ende März 2011 machte die Produktion aus den Niederlanden nur noch weniger als fünf Prozent der insgesamt 1,1 Millionen Fahrzeuge aus, die Mitsubishi weltweit herstellte. Zuletzt wurden in Born noch 50.000 Autos hergestellt und damit nur ein Viertel der Kapazität des Werkes. Die Entscheidung kommt für Branchenkenner nicht überraschend. Mitsubishi hatte bereits angekündigt, den Colt Ende 2012 nicht mehr in Europa zu fertigen. Was nun mit dem Werk geschehen soll, ist nach Firmenangaben noch nicht entschieden. Der europäische Markt werde in Zukunft von Thailand und Japan aus beliefert, teilte Mitsubishi mit.