Niederländische Ahold will Aktienkurs aufpäppeln

Der niederländische Einzelhändler Ahold will den Kurs seiner Aktie aufpäppeln. Nach einem überraschend kräftigen Gewinnplus im vierten Quartal kündigte das Unternehmen heute, Donnerstag, eine Erhöhung der Dividende und ein neues Programm zum Aktienrückkauf über eine halbe Milliarde Euro an.

Das bereinigte Betriebsergebnis stieg zum Jahresende dank verbesserter Margen um 4 Prozent auf 355 Mio. Euro und übertraf damit die Markterwartungen.

Im Heimatmarkt Niederlande, wo Ahold die dominierende Supermarktkette Albert Heijn betreibt, stieg die Umsatzrendite auf 6,3 Prozent. In den USA legte sie auf 4,2 Prozent zu. Dort erwirtschaftet Ahold 60 Prozent seines Umsatzes.

Lesen Sie auch