OeNB senkt BIP-Prognosen 2012 auf 0,4 Prozent

Wegen der markanten Konjunkturabschwächung in wichtigen Exportmärkten unseres Landes hat die Österreichische Nationalbank (OeNB) die Wachstumsprognose für Österreich deutlich gesenkt. Für 2012 rechnet sie nur noch mit 0,4 Prozent realem Plus, um einen halben Prozentpunkt weniger als noch im Juni.

Noch markanter fällt die Abwärtsrevision für kommendes Jahr aus: 2013 soll die Wirtschaft um 0,5 Prozent wachsen, im Sommer waren da noch 1,7 Prozent erwartet worden. Mit einem beschleunigten Wachstum von 1,7 Prozent wird erst für 2014 gerechnet, wie die OeNB bekanntgab.

Lesen Sie auch