Preis pro kWh steigt um 0,34 Cent

Gas der Salzburg AG wird billiger, Strom teurer

Artikel teilen

Die Salzburg AG passt in den kommenden Wochen ihre Preis für Strom und Gas an: Ab 1. Februar werden die Tarife für Erdgas gesenkt, mit 1. März die Preise für Strom etwas erhöht, teilte das Unternehmen in einer Aussendung mit. Für einen durchschnittlichen Haushaltskunden erhöhen sich die Stromkosten um einen Euro pro Monat.

Pro kWh steigen die Kosten für Strom beim Privatkunden unter Berücksichtigung der seit Jahresbeginn geltenden Netztarifsenkung um 0,34 Cent auf 18,14 Cent, teilte Sepp Resch, bei der Salzburg AG für den Energievertrieb zuständig, auf Anfrage der APA mit. Bei Erdgas sinken die Preise unter Berücksichtigung der Netztarifanpassung um 0,28 Cent auf 6,66 Cent pro kWh. Ein Haushaltskunde mit einem durchschnittlichen jährlichen Gasverbrauch von 10.000 kWh spare sich dadurch 2,3 Euro pro Monat, sagte Resch.

Trotz der Preiserhöhung bei Strom bleibe die Salzburg AG auch weiterhin mit Abstand der drittgünstigste Landesenergieversorger, betonte Resch. Auch bei den Erdgaspreisen liege man in der günstigeren Hälfte der Versorger.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo