Video zum Thema Pionier in Österreich: T-Mobile startet 5G-Netz
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Am Dienstag startete 1. 5G-Netz Europas

5G: Österreich bekommt Turbo-Internet

Die Internet-Zukunft beginnt in Österreich. Am Dienstag nahm T-Mobile bei uns das europaweit erste Netz mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G in Betrieb. Damit ist klar: Österreich ist Pionierland für das künftige Turbo-Internet, das bis zu 100 Mal schneller ist als der Vorgänger 4G und die rasant steigenden Datenmengen bewältigen kann. „Wir wechseln von einer 4-spurigen zu einer 40-spurigen Autobahn“, so T-Mobile-Chef Andreas Bierwirth. Denkbar sei künftig auch eine 400-spurige Autobahn.

17 Gemeinden in ganz 
Österreich zu Beginn dabei

Vorerst kommen 17 Gemeinden in 5 Bundesländern in den Genuss des Highspeed-5G-Netzes (siehe unten). Es sind sowohl städtische Gebiete wie Innsbruck dabei, aber auch ländliche Gegenden. Zunächst für 200 Kunden mit von T-Mobile zur Verfügung gestellten Routern. Denn am Markt gibt es noch keine 5G-Geräte, die ersten Smartphones kommen im Sommer. Auch 5G-Tarife gibt es noch nicht.

>>>Nachlesen:  Alles was Sie jetzt über 5G wissen müssen

35.000 neue Arbeitsplätze, BIP steigt um 32 Mrd. Euro

„Guter Tag“. Bei der feierlichen Einschaltung des Netzes war die Bundesregierung mit Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Infrastrukturminister Norbert Hofer (FPÖ) und Digitalministerin Margarete Schramböck (ÖVP) dabei. „Das ist ein guter Tag für den Wirtschaftsstandort Österreich“, betonte Kurz. Mit 5G entstehe für den ländlichen Raum Chancengleichheit, so Schramböck. Bis 2030 werde 5G eine Steigerung der Wirtschaftsleistung um 32 Mrd. Euro und 35.000 neue Arbeitsplätze bringen.

>>>Nachlesen:  T-Mobile gewinnt erstmals "Chip"-Netztest

Das kann 5G

„5G wird vieles verändern“, erläuterte Hofer. Notwendig ist die neue Technologie vor allem für das sogenannte Internet der Dinge, die Kommunikation zwischen Maschinen, etwa Robotern in der Industrieproduktion. Aber auch für Telemedizin und selbst fahrende Autos. Für private Nutzer bringt 5G komplett ruckelfreie Filme am Handy. Und bei Groß-Events wie Open-Air-Konzerten ist endlich für alle genug Netzkapazität da.

Bis 2025 überall

Auch andere Netzbetreiber (u. a. A1, Drei, spusu) starten jetzt den Aufbau der 5G-Netze. Flächendeckend soll 5G bis 2025 in Österreich verfügbar sein. A. Sellner

>>>Nachlesen:  5G-Frequenzen für 188 Mio. Euro versteigert

Diese 17 Gemeinden haben ab sofort 5G

1. Hohenau a.d. March (NÖ)

2. Hochstrass (NÖ)

3. Loosdorf (NÖ)

4.Wartberg/Mürztal (Stmk.)

5.Kapfenberg (Stmk.)

6. Kalsdorf b. Graz (Stmk.)

7. Pirka (Stmk.)

8. Kaindorf/Sulm (Stmk.)

9. Villach (Ktn.)

10. Feichtendorf (Ktn.)

11. Serfaus (Tirol)

12. Seefeld (Tirol)

13. Innsbruck (Tirol)

14. Kirchbichl (Tirol)

15. St. Johann (Tirol)

16. Oberhofen/Irrsee (OÖ)

17. Ried im Innkreis (OÖ)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 3

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X