Nach Hochwasser - Wachauer Sommer kann beginnen

Nach dem Hochwasser der vergangenen Tage herrscht in der Wachau und an der niederösterreichischen Donau insgesamt "aus touristischer Sicht wieder Normalzustand". Für Gäste sei kaum mehr zu erkennen, an welchen Stellen der Strom über die Ufer getreten war, berichtete die Donau Niederösterreich Tourismus GmbH.

Gastronomie und Beherbergungsbetriebe haben diesen Angaben zufolge seit Wochenbeginn wieder geöffnet. Der Linienverkehr in der Wachau hat am Mittwoch (1. Juli) wieder Fahrt aufgenommen. Die Fähren in Weissenkirchen, Spitz und Dürnstein sind ebenfalls in Betrieb. In Haslau-Orth soll das in den kommenden Tagen der Fall sein, so die Touristiker.

Auch der Donauradweg ist bis Wien wieder durchgängig befahrbar. Im Auland-Carnuntum, wo sich das Wasser später zurückgezogen habe, könne es noch vereinzelt zu Behinderungen kommen.