Sidlo Glatz-Kremsner

Übernahmeschlacht

Machtkampf um Casinos Austria

Bei der Hauptversammlung geht es einmal mehr um die Kontrolle der Casinos.

Rien ne va plus für ­Peter Sidlo: Seine Zeit als ­Finanzchef der Casinos Austria ist Geschichte. Heute kommt es aber schon zum nächsten Showdown im Machtkampf um den Glücksspielkonzern. Thema der Hauptversammlung: Peter Sidlo. Denn derzeit werden die Casinos nur von einem Vorstands-Duo geführt – Casinos-Chefin Bettina Glatz-Kremsner und Martin Škopek, der Mann für den tschechischen Casinos-Großaktionär Sazka (38 %) in der Chefetage. Ob es einen Nachfolger für Sidlo geben wird, ist laut Insidern aber mehr als unwahrscheinlich, „große Weichenstellungen wird es ­heute keine geben“, heißt es. Denn die letzten Monate ­haben gezeigt, dass die Casinos auch ohne Finanzchef auskommen – und: Glatz-Kremsner war selbst langjährige ­Finanzchefin im Haus.

Im Übernahmekampf der Sazka soll heute auch die Zahl der Aufsichtsräte festgeschrieben werden. Auslöser ist ein heftiger Aktionärsstreit zwischen Sazka und Novomatic (sie hat für ihre 17 % zwei der 18 Aufsichtsräte), der im Sommer 2018 die Casinos erschütterte.