Finanzierung - Immobilie - Haus - Symbolbild - 1

Brutaler Anstieg in 10 Jahren

Wohn-Schock: Mieten explodierten um 38%

Thinktank Agenda Austria: Mieten sinken erst, wenn es mehr Wohnungen gibt.

Teuer, teurer – Miete! Während Eigentum so billig wie nie finanziert werden kann – die günstigsten Immo-Kredite liegen zwischen 0,37 % (variable Zinsen) und 1,25 % fix, ÖSTERREICH berichtete –, stiegen die Privatmieten brutal.

ÖSTERREICH zeigt, was Mieter schon zahlen müssen – und was sie noch erwartet:

  • Laut dem Thinktank Agenda Austria gingen zwischen 2009 und 2018 die Wohnkosten um 38 % nach oben. Rechnet man die Betriebskosten weg, stieg die reine Nettomiete von 4,80 Euro/m² auf 7,10 Euro – sogar ein Plus von 48 % (siehe Grafik)!
  • „Sinken werden die Wohnkosten erst dann, wenn das Angebot schneller wächst als die Nachfrage“, sagt Agenda-Austria-Chef Sepp Schellhorn.