Betriebsratschef Klaus Franz

"Kommt zur Unzeit"

Opel-Manager bekommen wieder Boni

Die Spitzenmanager des angeschlagenen Autobauers Opel können sich wieder Hoffnung auf Bonus-Zahlungen machen. Nachdem die Sonderzahlungen vergangenes Jahr krisenbedingt ausgefallen waren, sollen dieses Jahr wieder Boni gezahlt werden, sagte Opel-Betriebsratschef Klaus Franz am Samstag. Auch die Zehn-Prozent-Gehaltskürzung für Spitzenverdiener unter den Angestellten aus dem Vorjahr sei ausgelaufen.

"Das kommt absolut zur Unzeit", kritisierte Franz mit Verweis auf die Forderung des Managements, dass sich die Belegschaft mit 265 Millionen Euro an der Sanierung Opels beteiligen solle. Das Top-Management müsse da "mit gutem Beispiel vorangehen." Ein Sprecher von Opel wollte die Angaben nicht kommentieren. Der US-Autobauer General Motors will bei seiner europäischen Tochter 8.300 der rund 48.000 Jobs streichen. Zudem will General-Motors bei den Opel-Ländern europaweit rund 2,7 Milliarden Euro Steuergelder für die Sanierung einsammeln.