Peter Schaider

450 Gäste

Opernball-Loge zu teuer! Chef pfeift auf Ball und schmeißt Mitarbeiter-Party

Teilen

Statt Zehntausende Euro für den Opernball auszugeben, lädt Unternehmer Peter Schaider seine Mitarbeiter zu einem gigantischen Fest.

Gut für das Team: Der Unternehmer Peter Schaider, Chef des Auhof-Center, Riverside und Intercoiffeur Strassl, schwänzt heuer den Opernball. Als Grund nennt er die hohen Preise für die Logen.

"Um den Preis bekomme ich ein Auto"

Stattdessen jubeln seine 450 Mitarbeiter. Er schmeißt eine Mega-Party als Dankeschön. Das sagt Schaider: „Um eine Top-Loge am Opernball zu bekommen, hätte ich eine jährliche Donatorenspende von 30.000 Euro und dann noch einmal einen fünfstelligen Betrag für die Loge bezahlen müssen. Um diesen Preis bekomme ich schon ein Auto. Das ist mir zu teuer und zu elitär.“

Das fest organisiert er als Anerkennung für die Treue des Teams während der Pandemie: „Ich bin stolz auf mein Team und möchte mich für die Loyalität und den Einsatz bedanken. Deshalb werde ich für alle Mitarbeiter ein Fest im Wert von 60.000 Euro organisieren.“
  

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.