Polytec hat sich endgültig aus Interieurgeschäft zurückgezogen

Der börsenotierte oberösterreichische Autozulieferer Polytec hat sich wie angekündigt endgültig aus dem Interieurgeschäft zurück gezogen. Nun wurde auch der Standort Zaragoza an die Celulosa Fabril S.A verkauft, teilte das Unternehmen mit.

Der Standort wird im Geschäftsjahr 2011 mit 90 Mitarbeitern einem Umsatz von rund 30 Mio. EUR erreichen. Das Closing erfolgt mit 1. Jänner 2012. "Der Verkauf des Vermögens im Wege eines Asset Deals wird auch zu einem geringen, positiven Ergebniseffekt im ersten Quartal 2012 führen. Der im Rahmen der Berichterstattung zum dritten Quartal gegebene Umsatz- und Ergebnisausblick wird uneingeschränkt bestätigt", so das Unternehmen. Die Polytec Group rechnet mit einem Jahresumsatz von 650 Mio. Euro. Die EBIT-Marge soll im Gesamtjahr auf dem Niveau der ersten neun Monate - 5,6 Prozent - bleiben. Daher will der Vorstand wie schon früher angekündigt für 2011 nach dreijähriger Unterbrechung erstmals wieder die Ausschüttung einer Dividende vorschlagen.