Porr zog Auftrag für U-Bahnprojekt in Katar an Land

Der zweitgrößte österreichische Baukonzern Porr baut seine Position im Nahen Osten aus. Erstmals hat das Unternehmen jetzt einen Auftrag aus Katar erhalten. Gemeinsam mit lokalen Partnern aus Katar und Saudi-Arabien trifft Porr sämtliche vorbereitende Maßnahmen zum Bau der Metro Doha. Das Auftragsvolumen liegt laut einer Aussendung vom Montag "im höheren zweistelligen Millionenbereich".

TDie Arge Porr-SBG-HBK ist unter anderem für Abbrucharbeiten und das Einrichten von Logistikflächen zuständig. Porr hofft, in Katar von den zu erwartenden Infrastrukturinvestitionen im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 2022 zu profitieren.

Lesen Sie auch