Reichster Mann der Welt will Telekom

Gerüchte

Reichster Mann der Welt will Telekom

Vor der mit Spannung erwarteten TA-Hauptversammlung brodelt Gerüchteküche.

Steigt Carlos Slim, der reichste Mensch der Welt, bei der Telekom Austria (TA) ein? Laut Format soll es angeblich schon Kontakte zwischen dem Mexikaner und der Staatsholding ÖIAG geben, die 28,4 Prozent an der Telekom hält.

Ein Einstieg des Mexikaners, der sein Geld mit Mobilfunk-Monopolen scheffelt und laut Forbes 69 Milliarden Dollar schwer ist, wäre wohl der spektakulärste Deal des Jahres. Der Geld-Weltmeister Slim könnte demnach das Aktienpaket des neuen TA-Großaktionärs Ronny Pecik und seines Partners Naguib Sawiris übernehmen, wenn sie die Sperrminorität bei der TA erreicht haben.

Momentan halten Pecik und der ägyptische Milliardär Sawiris rund 20 %an der TA. Die ÖIAG will sich zu den Spekulationen nicht äußern. "Wir kommentieren Marktgerüchte über geführte oder nicht geführte Gespräche grundsätzlich nicht." Am Mittwoch ist Hauptversammlung bei TA.

Ein klares Nein gab es dagegen von der TA über die Spekulationen zum Abgang von Konzernboss Hannes Ametsreiter zu Red Bull: "An dem Gerücht ist nichts dran", so ein TA-Sprecher.