Rheinmetall im operativen Geschäft 2010 mit Rekordgewinn

Artikel teilen

Der deutsche Rüstungs- und Autoteilekonzern Rheinmetall hat im vergangenen Jahr operativ einen Rekordgewinn verbucht und damit die eigenen wie auch die Markterwartungen leicht übertroffen. Nach ersten Berechnungen habe das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) 297 Mio. Euro erreicht.

2009 hatte Rheinmetall wegen des damals schwachen Automobilgeschäftes einen Gewinneinbruch auf 15 Mio. Euro zu verkraften gehabt. Der Umsatz stieg 2010 auf 3,989 (Vorjahr: 3,420) Mrd. Euro. Analysten hatten mit einem Umsatz von 3,979 Mrd. Euro und einem Ebit von 294 Mio. Euro gerechnet.

Lesen Sie auch

OE24 Logo