BHP_Billiton3

Rohstoffkonzern BHP Billiton mit Gewinnrückgang 2008/09

Artikel teilen

Der australisch-britische Rohstoffkonzern BHP Billiton hat im Geschäftsjahr 2008/2009 (30. Juni) erstmals seit sieben Jahren einen Gewinnrückgang hinnehmen müssen. Im Berichtszeitraum sei der Überschuss wegen des Nachfrageeinbruchs und dem Rückgang der Metallpreise um 30 Prozent gefallen.

Der Überschuss vor Sonderposten reduzierte sich auf 10,72 Mrd. Dollar. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte BHP noch 15,4 Mrd. Dollar ausgewiesen. Analysten hatten jedoch nur mit 10,2 Mrd. Dollar gerechnet. Der Umsatz ging um 15,6 Prozent auf 50,211 Mrd. Dollar zurück.

BHP Billiton sieht erste leichte Anzeichen für eine Nachfragebelebung in Nordamerika, Europa und Japan. Es sei allerdings noch nicht eindeutig zu sagen, ob es sich nur um die Auffüllung der Läger oder um eine nachhaltige Erholung handle. Ungeachtet der Einbrüche durch die Krise sieht sich der Konzern gut aufgestellt.

OE24 Logo