Siemens befürchtet Kreditklemme durch Schuldenkrise

Angesichts der europäischen Schuldenkrise fürchtet Siemens um die Refinanzierung der Unternehmen. Einige hoch verschuldete EU-Staaten kämen wohl "auf Dauer um eine Schuldenrestrukturierung nicht herum", sagte Finanzvorstand Joe Kaeser der "Financial Times Deutschland". "Ein solcher Kapitalschnitt könnte eine zweite Krisenwelle in der Finanzwirtschaft auslösen - und das zu einer ernsten Kreditklemme führen."

Eine zweite Krisenwelle wäre für die Unternehmen besonders schwer zu verkraften, wird Kaeser zitiert. "Dieses Mal könnte der Credit-Crunch nicht nur Bankkredite, sondern durch das veränderte Zinsgefüge eventuell auch die Anleihemärkte treffen", sagte er. Siemens hätte der Zeitung zufolge damit unmittelbar kein Problem, weil der Konzern praktisch schuldenfrei sei. Aber Kunden könnten in Schwierigkeiten geraten. "Unsere Kunden könnten Investitionen und Projekte verschieben, weil ihnen der Anreiz, die Liquidität oder beides fehlt", sagte Kaeser.