Übernahme von IDS Scheer laufe planmäßig

Software AG erwartet kräftiges Wachstum

Deutschlands zweitgrößter Softwarehersteller wird 2009 stärker wachsen als geplant. Im neuen Jahresausblick stellen die Darmstädter ein Umsatzplus von rund 17 % auf 835 bis 845 Mio. Euro in Aussicht. Das Unternehmen hatte im Sommer seine ursprünglichen Ziele von 4-8 % Plus wegen der Übernahme der IDS Scheer revidiert.

Im dritten Quartal fiel der Umsatz ohne IDS Scheer wie erwartet von 180,1 auf 175 Mio. Euro. Einschließlich IDS Scheer erhöhte sich der Umsatz um 19 % auf 214 Mio. Euro. Der Überschuss lag bei 38 Mio. Euro. Dazu trug IDS Scheer 400.000 Euro bei.

Die Übernahme von IDS Scheer laufe planmäßig, hieß es. Bisher habe die Software AG über 90 Prozent der Aktien gekauft. Als nächster Schritt sei ein Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag geplant.

IDS Scheer schlägt sich auch in den Beschäftigtenzahlen nieder. Zum 30. September 2009 hatte die Software AG umgerechnet in Vollzeitstellen 6.086 Mitarbeiter nach 3.466 im Vorjahr. Die Zahl der Mitarbeiter in Deutschland belief sich auf 2.196 (drittes Quartal 2008: 759).