Starbucks lockte im vierten Quartal mehr Kunden an

Die Kaffeehaus-Kette Starbucks macht mit Spezialitäten wie Caffè Latte oder Caramel Macchiato weiterhin blendende Geschäfte. Im vierten Geschäftsquartal (Ende September) stieg der Umsatz um 13 Prozent auf 3,8 Milliarden Dollar (2,8 Mrd. Euro).

Der Gewinn verbesserte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 34 Prozent auf unterm Strich 481 Millionen Dollar. Zu dem Sprung trugen Neueröffnungen, mehr Kunden in den bestehenden Filialen und Preiserhöhungen bei.

Starbucks habe das beste Geschäftsjahr in seiner 42-jährigen Geschichte hinter sich, erklärte Firmenchef Howard Schultz am Mittwoch am Sitz in Seattle. Das mache Starbucks Mut für das neue Geschäftsjahr, fuhr er fort. Hier will das Unternehmen den Umsatz um mindestens 10 Prozent steigern, auch durch 1500 neue Läden. Die meisten sollen in Asien und America entstehen, 150 aber auch in der Region Europa, Naher Osten und Afrika.