US-Auftragseingang für langlebige Güter steigt schwächer als erwartet

In den USA sind die Aufträge für langlebige Güter im Februar schwächer gestiegen als erwartet. Im Monatsvergleich seien die Orders um 2,2 Prozent geklettert, teilte das Handelsministerium in Washington mit.

Volkswirte hatten mit einem Zuwachs um 3,0 Prozent gerechnet. Allerdings wurde der Rückgang im Vormonat etwas schwächer als bisher ausgewiesen. Anstatt eines Rücksetzers um 4,0 Prozent ergibt sich nun ein Minus um 3,6 Prozent. Nach Herausrechnung der schwankungsanfälligen Transportgüter stiegen die Aufträge im Februar um 1,6 Prozent. Erwartet wurde ein geringfügig stärker Anstieg um 1,7 Prozent. Die Aufträge für langlebige Güter gelten als Indikator für die Investitionstätigkeit der Unternehmen.

Lesen Sie auch