US-Börsen fest erwartet

Verstärkte Hoffnung auf eine Lösung der europäischen Schuldenkrise dürfte die US-Börsen zu Wochenbeginn beflügeln. Nach einem Anstieg von über vier Prozent in der Vorwoche wird der Dow Jones am Montag voraussichtlich weiter zulegen. Der Future auf den Dow Jones Industrial stieg eine dreiviertel Stunde vor Handelsstart um 1,15 Prozent, der auf den Nasdaq 100 um 1,33 Prozent.

Nach den jüngsten US-Konjunkturdaten vom Freitag hatten Analysten ihre Prognosen für die US-Wirtschaft angehoben. Die Ankündigung eines Gesamtpaketes zur Stützung der europäischen Banken nach dem deutsch-französischen Gipfeltreffen am Sonntag hatte bereits die Kurse an den europäischen Märkten steigen lassen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte nach dem Treffen mit Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy zugesichert, dass alles Nötige getan werde, um die Rekapitalisierung der Banken sicherzustellen. Vor diesem Hintergrund dürften Bankentitel zu den Gewinnern gehören. Bank of America stiegen vorbörslich drei Prozent.