US-Börsen kaum verändert erwartet

Nach vier Gewinntagen in Folge dürfte der Dow Jones Industrial am Donnerstag erst einmal kaum verändert in den Handel starten. Der Future auf den US-Leitindex rückte eine Dreiviertelstunde vor Börsenstart um minimale 0,03 Prozent vor. Für den Future auf den Technologiewerte-Auswahlindex Nasdaq 100 ging es um 0,13 Prozent nach oben.

Vor der Veröffentlichung des ISM-Index für das verarbeitende US-Gewerbe wollten sich die Anleger nicht deutlich positionieren, erklärten Börsianer die Zurückhaltung am Markt. Zuvor hatten die Investoren im europäischen Handel negativ auf eine unerwartet deutliche Eintrübung der Stimmung unter den Einkaufsmanagern in der Industrie reagiert. Die jüngsten US-Konjunkturdaten indes zeichneten kein eindeutiges Bild: So war die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche zwar etwas stärker als erwartet gefallen. Die Produktivität aber war im zweiten Quartal stärker als gedacht gesunken.

Lesen Sie auch