US-Börsen zur Eröffnung mit kräftigen Kursgewinnen, Dow Jones plus 2%

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Donnerstag im Folge der Ergebnisse des jüngsten EU-Gipfels deutlich zulegen können. Bis 16.00 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index um 1,97 Prozent auf 12.102,46 Zähler und notierte damit erstmals seit Anfang August wieder über 12.000 Punkten.

Beflügelt hatten die Beschlüsse der EU zur Bekämpfung der Schulden- und Bankenkrise. Bei dem Gipfel der Staats- und Regierungschefs der Eurozone wurde ein umfassendes Maßnahmenpaket verabschiedet. Dieses beinhaltet einen Schuldenschnitt für Griechenland sowie einen Hebel für den Rettungsschirm EFSF. Zudem wurden neue Kapitalregeln für systemrelevante Banken festgelegt.

Im Sog der Kursrally der europäischen Banken zeigten sich auch die US-Kreditinstitute deutlich fester. Bank of America kletterten um 6,75 Prozent auf 7,03 Dollar nach oben, aber auch Morgan Stanley (plus 11,06 Prozent auf 18,48 Dollar) und Citigroup (plus 7,13 Prozent auf 33,37 Dollar) streiften kräftige Kursgewinne ein.