US-Börsen zur Eröffnung mit Kursverlusten erwartet

Angesichts neuer Sorgen um die politische Lage in der Eurozone sowie enttäuschenden Konjunkturdaten aus Übersee werden die New Yorker Börsen am Montag im Minus erwartet. Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial lag rund eine halbe Stunde vor dem Auftakt mit 0,98 Prozent im Minus und jener auf den Nasdaq-100 gab 0,76 Prozent nach.

Die Unsicherheit hatte im Laufe des Tages schon in Europa für Kursverluste gesorgt - der Euro-Stoxx-50 tauchte mehr als zwei Prozent ab. Nach der ersten Wahlrunde in Frankreich sowie gescheiterten Sparverhandlungen in den Niederlanden sorgten sich Börsianer um die politische Zukunft in Europa, hieß es. Die niederländische Regierung steht wegen abgebrochener Verhandlungen über die Haushaltskürzungen vor dem Aus und in Frankreich geht der Sozialist Hollande als Favorit in den zweiten Wahlgang für die dortige Präsidentschaft. Börsianer verwiesen zudem auch enttäuschende Einkaufsmanagerindizes aus Europa und China als weitere Belastungsfaktoren.

Lesen Sie auch