US-Einzelhandel verbuchte im Februar spürbaren Umsatzzuwachs

Der US-Einzelhandel hat im Februar die größten Umsatzzuwächse innerhalb von fünf Monaten verbucht. Die Händler hatten 1,1 Prozent mehr in den Kassen als im Vormonat, wie das US-Handelsministerium mitteilte. Von Reuters befragte Analysten hatten mit einem Plus von 1,0 Prozent gerechnet. Klammert man den Autosektor aus, fiel das Plus mit 0,9 Prozent etwas niedriger aus.

Angesichts der aufgehellten Job-Perspektiven sind die Amerikaner wieder etwas konsumfreudiger. Insbesondere beim Autokauf sitzt das Geld lockerer: Die Fahrzeugumsätze legten im Februar zum Vormonat um 1,6 Prozent zu. Die Einzelhandelsdaten gelten als wichtiger Indikator für die Konjunkturentwicklung in den USA, da deren Wirtschaftsleistung zu mehr als zwei Dritteln vom privaten Konsum abhängt.

Lesen Sie auch