Volkswagen ändert Wachstumsprognose für Brasilien

Volkswagen bewertet die Geschäftsaussichten in Brasilien nicht mehr so rosig wie bisher. Der Pkw-Absatz werde dieses Jahr wohl nur um zwei Prozent zulegen und nicht wie bisher angenommen um sieben Prozent, sagte am Montag der ranghöchste VW-Manager des Landes, Thomas Schmall. Das Investitionstempo in Brasilien werde nun von den Verkäufen in den kommenden Monaten abhängen. Auf dem brasilianischen Automarkt lasten nach einer Boomphase die zögerliche Wirtschaftserholung, das Auslaufen von Steuererleichterungen sowie die Zurückhaltung der Banken bei der Kreditvergabe.