Vossloh zieht auch Prognose für 2012 zurück - Aktie bricht ein

Nach der Rücknahme der Prognose für das laufende Jahr hat der deutsche Verkehrstechnikkonzern Vossloh auch seine Ziele für 2012 gestrichen. "Die Prognose für 2012 ist hinfällig", sagte ein Firmensprecher. Der Aktienkurs gab daraufhin weiter nach. Das Papier war mit einem Minus von elf Prozent auf 84,78 Euro größter Verlierer im MDAX.

Einen neuen Ausblick wird der Konzern zum Jahresende geben. Klar sei aber, dass Umsatz und Ergebnis wieder deutlich wachsen würden. Ursprünglich sollte 2012 der Umsatz auf rund 1,5 Mrd. Euro steigen.

Wegen der stockenden Geschäfte in China und Russland hatte Vossloh am Donnerstagabend seine Ziele für 2011 gekappt. Der Konzern rechnet für das laufende Jahr nur noch mit einem Umsatz von 1,25 Mrd. Euro und einem operativen Gewinn (Ebit) zwischen 120 und 130 Mio. Euro. Bisher hatte das Unternehmen 2011 einen Umsatz von rund 1,4 Mrd. Euro und ein operatives Ergebnis von mehr als 160 Mio. Euro in Aussicht gestellt.

Lesen Sie auch