Boeing_Produktion

Boeing streicht weitere Stellen - 2.000 Jobs könnten wegfallen

Die schwache Nachfrage nach Verkehrsflugzeugen zwingt Boeing zu weiteren Stellenstreichungen. "Es könnten rund 2.000 Arbeitsplätze wegfallen", sagte ein Sprecher des Airbus-Konkurrenten am Mittwoch auf Anfrage. Er betonte aber, dass die Zahl nicht fest sei, sondern davon abhänge, ob und inwiefern sich der Flugzeug-Markt erhole.

Die schwache Nachfrage nach Verkehrsflugzeugen zwingt Boeing zu weiteren Stellenstreichungen. "Es könnten rund 2.000 Arbeitsplätze wegfallen", sagte ein Sprecher des Airbus-Konkurrenten am Mittwoch. Er betonte aber, dass die Zahl nicht fest sei, sondern davon abhänge, ob und inwiefern sich der Flugzeug-Markt erhole.

In der ersten Jahreshälfte könnten sogar kurzfristig mehr Beschäftigte benötigt werden, so der Sprecher. Boeing bringt in der nahen Zukunft zwei neue Flugzeug-Typen heraus: den Langstreckenflieger 787 "Dreamliner" und eine runderneuerte Variante des Jumbo-Jets 787. In der zweiten Jahreshälfte werde die Mitarbeiterzahl aber wieder sinken, meinte der Sprecher.