Eyemaxx errichtet Outlet Center bei Belgrad

Der Wiener Immo-Entwickler will in Serbien nach dem Vorbild in Parndorf 35 Mio. Euro investieren.

Das Einkaufszentrum soll sich an der ersten Autobahnausfahrt Belgrad-Novi Sad befinden. Das 50 ha große Grundstück hatte das Unternehmen schon vor einigen Jahren erworben. Das Einzugsgebiet des Projekts hat laut Eyemaxx-Chef Michael Müller 5 Mio. Einwohner.

Wer das serbische Parndorf betreiben soll, will Müller nicht verraten. Es sei ein "großer Branchenplayer", sagte er lediglich. Baubeginn des Factory-Outlets ist Frühjahr 2010, eröffnen soll es im Frühjahr 2011. Auf einem Teil der verbleibenden Fläche des Grundstücks will Müller ein Logistikzentrum um 20 Mio. Euro errichten lassen.

Ein Einkaufszentrum-Projekt in Osijek (Kroatien) hat Eyemaxx aufgegeben, weil der Partner Immoeast einen Rückzieher gemacht habe. Zwei weitere Outletcenter in der kroatischen Hauptstadt Zagreb kämpfen mit Schwierigkeiten: Um mit dem Auto hinzufahren, müssen die Besucher Maut bezahlen.