Fleischbällchen: Ikea-Lüge schockt das Netz

Überraschung

Fleischbällchen: Ikea-Lüge schockt das Netz

Eine Neuigkeit über die beliebten Köttbullar sorgt derzeit für Aufregung im Internet.

Wer zu Ikea shoppen geht, gönnt sich meistens auch was zu Essen. Am meisten gehen dabei vermutlich Hot Dogs und Köttbullar über den Ladentisch. Dank des Möbelriesen gelten die Fleischbällchen als Inbegriff des Schwedischen. Jetzt kam aber heraus, dass die Köttbullar gar nicht aus Schweden stammen.

Ein Tweet des offiziellen Accounts "sweden.se" hat jetzt die wahre Herkunft enthüllt: "Schwedische Fleischbällchen basieren auf einem Rezept, das König Karl XII. Anfang des 18. Jahrhunderts aus der Türkei mitgebracht hat. Bleiben wir bei den Fakten!"

 
In Schweden ist der Schock groß: "Mein ganzes Leben war eine Lüge", twitterte einer der Skandinavier. In der Türkei hoffen einige jetzt dagegen, dass die Köttbullar künftig Köfte heißen werden.