Rund 320 Mio. Euro Auftragsvolumen

Großauftrag für Siemens Österreich

Siemens Österreich konnte einen Großauftrag an Land ziehen. Siemens wird gemeinsam mit den lokalen Waggonbauer Tverskoy Vagonostroitelny Zavod AG (TVZ) 200 Schlafwägen liefern. Auf den Münchner Technologiekonzern entfällt ein Auftragsvolumen von rund 320 Mio. Euro, so Siemens Österreich. Gebaut werden die Fahrzeuge ab 2010 im Siemens-Werk in Wien und im Wagonbauwerk der TVZ in Tver, nordwestlich von Moskau.

Siemens liefert die für das europäische Bahnnetz benötigten Drehgestelle in Normalbreite, wesentliche Teile des Wagenkastens und Teile für den Innenausbau als Unterlieferant an die TVZ. Die Fertigung der Drehgestelle für die Fahrt auf der russischen Breitspur sowie den Rohbau der Waggons im Serienbetrieb übernimmt TVZ. Die neuen Schlafwagen gehören zu den international einsatzfähigen Reisezugwagen vom Typ RIC (Regolamento Internazionale delle Carrozze) und dürfen damit ohne gesonderte Zulassung bei allen diesem Abkommen angehörenden Bahnen verkehren, hieß es in einer Aussendung.