Einer der heurigen Schwerpunkte: Elektromobilität

Hannover Messe präsentiert 4.000 Neuheiten

Artikel teilen

Roboter, Nanotechnik und Energieeffizienz: Die Hannover Messe zeigt mehr als 4.000 Neuheiten. Trotz der schwierigen Situation in der Schlüsselbranche Maschinenbau hätten sich gut drei Wochen vor Beginn der Messe mehr als 4.600 Unternehmen aus 63 Ländern angemeldet, sagte Messechef Wolfram von Fritsch am Donnerstag (25. März) in Hannover.

Man sei zuversichtlich, die Ausstellerzahl des Boomjahres 2008 von mehr als 4.800 Unternehmen wieder zu erreichen. Im vergangenen Jahr hatten - allerdings bei einem anderen Zuschnitt der Ausstellung - noch über 6.100 Firmen ihre Produkte und Systemlösungen präsentiert.

"In der Industrie keimt wieder Hoffnung"

Die Hannover Messe gilt als wichtiger Stimmungsbarometer und auch als Impulsgeber für die Konjunktur im Maschinen- und Anlagenbau. "In der Industrie keimt wieder Hoffnung", sagte Fritsch. Die Aufträge seien im Januar gestiegen und verzeichneten zweistellige Zuwächse im Vergleich zum Vorjahr. Nach einem verheerenden Einbruch wegen der Wirtschaftskrise 2009 erwartet die Branche in diesem Jahr allerdings nur Stagnation, wie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau kürzlich mitteilte. Im Dezember 2009 gab es erstmals seit 15 Monaten jedoch wieder ein Auftragsplus im Vorjahresvergleich.

Schwerpunkte bei der wichtigen weltweiten Industrieschau in Hannover sind vor allem Energieeinsparung, effiziente Technologien, umweltschonende Systeme und Elektromobilität. Die Hannover Messe vereint neun Leitmessen unter ihrem Dach. Neu sind in diesem Jahr die Mobilitec, die sich mit hybriden und elektrischen Antrieben befasst, und die CoilTechnica, die etwa Transformatoren, Generatoren und Elektromotoren präsentiert. Themen in der Automatisierungstechnik sind unter anderem eingebettete Systeme, die Energie sparen, Effektivität steigern, das Produktionstempo erhöhen und die Kosten im Griff halten sollen.

Partnerland ist in diesem Jahr Italien. Das Land stellt mit 300 Unternehmen die zweitgrößte Ausstellergruppe nach Deutschland. Die Messe wird am 18. April abends von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi eröffnet. Sie dauert bis zum 23. April.

OE24 Logo