Der irische Billigcarrier Ryanair

Ryanair fliegt Prag nicht mehr an

Wegen zu hoher Flughafengebühren will Ryanair die tschechische Hauptstadt Prag nicht mehr anfliegen. Noch im März hatte die irische Billigfluglinie dem Internationalen Flughafen Ruzyne eine engere Zusammenarbeit angeboten: Mit 6 Flugzeugen sollten 33 Airports in aller Welt angeflogen werden.

Bedingung war allerdings eine Gebührensenkung. Der Prager Flughafen bedauerte am Dienstag den Rückzug der Iren. Man wolle aber an seiner Preispolitik festhalten, hieß es in einer Pressemitteilung. Ryanair gab bekannt, dass bis Oktober alle Flüge von und nach Prag gestrichen würden. Dies betrifft die Flüge nach Stockholm, Dublin, Birmingham und Frankfurt-Hahn.