Weltbank: Solides globales Wachstum

Die Weltkonjunktur nimmt aus Sicht der Weltbank nach einer kurzen Verschnaufpause 2011 im kommenden Jahr wieder Fahrt auf. Nach 3,2 Prozent heuer Jahr sei 2012 und im Jahr darauf sogar mit jeweils 3,6 Prozent Wachstum zu rechnen. 2010 hatte das globale Wachstum den Angaben zufolge noch 3,8 Prozent betragen.

Vorneweg preschen weiter die Entwicklungs- und Schwellenländer mit einem prognostizierten Plus von jährlich rund 6,3 Prozent bis 2013, nach satten 7,3 Prozent im vorigen Jahr. Der Boom droht laut Weltbank aber zu einem Problem für die Weltwirtschaft zu werden. "In vielen aufstrebenden Nationen bewegt sich die Wirtschaft jenseits ihrer Kapazitäten und riskiert Überhitzung", sagte Ökonom Hans Timmer.

Für die reichen Länder rechnet die Entwicklungshilfeorganisation indes mit vergleichsweise mageren 2,2 Prozent heuer, dafür 2012 schon wieder mit um die 2,6 Prozent. Die Euro-Zone sieht die Weltbank bei lediglich 1,7 bis 1,9 Prozent Wachstum zwischen dem heurigen Jahr und 2013.