WKO Wienliebe

An einem Strang ziehen

Wer Wien liebt, kauft in Wien ein!

Der regionale Einkauf sichert 1.900 Wiener Arbeitsplätze. Die Wirtschaftskammer Wien unterstützt die heimischen Betriebe wieder mit ihrer #wienliebe-Kampagne. 

Weihnachten steht vor der Tür. Die Postkästen füllen sich mit Weihnachtsgrüßen, die Kinder warten mit jeder Kerze, um die der Adventkranz heller aufscheint, sehnsüchtiger auf die Bescherung. Ein intensives Jahr nähert sich seinem Ende. Und so sehr wir es uns auch gewünscht haben: Es ist noch nicht wieder „alles wie früher“, auch wenn wir heute schon routinierter im Umgang mit der Pandemie sind, als vor einem Jahr.

© GettyImages
Frau vor Laptop
× Frau vor Laptop
 

Abstand halten, Hände waschen, Maske tragen, regelmäßig testen: Wir haben gelernt, uns den Gegebenheiten anzupassen. Diese einfachen Maßnahmen sowie vor allem die Corona-Schutzimpfung halten uns gesund. Damit, wie auch mit dem Einhalten der aktuell geltenden Einschränkungen, leisten wir alle einen wichtigen Beitrag: Um unser Gesundheitssystem zu entlasten – und um unsere Wirtschaft wieder auf Vordermann zu bringen.

„Wer Wien liebt, kauft in Wien ein!“, lautet der bekannte Spruch der Wiener Wirtschaftskammer. Das gilt zugegeben das ganze Jahr über. Aber: Allein durch das Weihnachtsgeschäft werden in Wien 1.900 Arbeitsstellen nachhaltig gesichert. Die Freude am Schenken, die 70 Prozent der Wienerinnen und Wiener als wichtigsten Grund für den Kauf von Weihnachtspräsenten angeben, ist also ein bedeutender Wirtschaftsfaktor.

Bücher, Spielzeug und Gutscheine als Weihnachts-Hits

Heuer bleibt uns tendenziell mehr Zeit dafür, uns die passenden Geschenke für unsere Liebsten zu überlegen: Bis zur langersehnten Shopping-Tour werden noch einige Adventlieder gesungen werden. Unsere Händlerinnen und Händler sind dennoch für uns da: per Telefon, per E-Mail, via Social Media und vielfach über einen eigenen Online-Shop. „Click & Collect“ ist ein Prinzip, das wir alle bereits in den vergangenen eineinhalb Jahren kennen gelernt haben, und das uns auch in diesen Tagen gute Dienste leistet.

© GettyImages
Frau mit Kindern vor Tablet weihnachtlich
× Frau mit Kindern vor Tablet weihnachtlich

Die Wiener Geschäftsleute und Dienstleistungsunternehmen bieten Beratung an, reservieren oder bestellen gewünschte Artikel und bereiten Geschenkgutscheine vor. Sie stellen diese vielfach auch persönlich, unter Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen, zu. Und sie freuen sich genauso wie die Gastronomiebetriebe darauf, uns alle in Bälde, wenn die Gesamtsituation sich entspannt hat, wieder in den jeweiligen Geschäftsräumlichkeiten willkommen zu heißen.

Überdurchschnittlich gerne bereiten wir anderen Menschen eine Weihnachtsfreude mit Büchern und Spielzeug, wie die KMU Forschung Austria im Auftrag der Wirtschaftskammer Wien erhoben hat. Ähnlich gefragt sind die schon erwähnten Gutscheine: Eine tolle Möglichkeit, um die Weihnachtsfreude für die Beschenkten weit über den Jahreswechsel hinaus zu verlängern.

© Wirtschaftskammer Wien
Mag. Barbara Lachner
× Mag. Barbara Lachner
 

Wir halten die #wienliebe am Leben

Wenn wir alle uns in der stillen Zeit besinnen und unsere Einkäufe regional tätigen – über die aktuell etwas eingeschränkten Möglichkeiten, aber bald auch wieder so, wie wir es kennen und lieben – stärken wir den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Wir erhalten den Greißler ums Eck, wir verhelfen den Fachgeschäften in Wiens Einkaufsstraßen doch noch zu einem guten Jahresabschluss. Wir unterstützen Wirte, Friseure, Cafetiers und regionale Produzenten. Wir tragen die Freude, die uns Weihnachten bereitet, hinaus – und schenken einander damit #wienliebe.

Alle Infos zur Weihnachtskampagne der Wiener Wirtschaftskammer finden Sie hier