Wiener Börse im Verlauf leicht im Plus

Die Wiener Börse hat sich am Nachmittag bei schwachem Volumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.389,45 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 0,37 Prozent. Z

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihren Leitzins wie erwartet unverändert belassen und lieferte damit keine Impulse an die Aktienmärkte. Überraschungen könnten auf der anstehenden Pressekonferenz von EZB-Chef Draghi geliefert werden, hieß es.

Die stärksten durchschnittlichen Kursgewinne zeigte eine europaweite Branchenbetrachtung im Bau- und Baustoffsektor. In Wien kletterten Wienerberger-Papiere um 2,10 Prozent auf 7,63 Euro.

Eine freundliche Stimmung gab es auch im europäischen Bankenbereich zu sehen. Die heimischen Werte schlossen sich dieser Entwicklung nur zum Teil an. Raiffeisen verbuchten ein Kursplus von 0,65 Prozent auf 30,26 Euro. Erste Group gaben hingegen um moderate 0,02 Prozent auf 22,74 Euro ab.

voestalpine schwächten sich um 1,04 Prozent auf 26,72 Euro, nachdem das Stahlunternehmen über die jüngsten 9-Monatszahlen berichtet hatte. Experten schreiben von im Rahmen der Erwartungen ausgefallenen Ergebnissen.